Simon

Inhalt

Alles was mit Wachstum zu tun hat, ist sein Ding. Seine Abteilung wächst, seine Aufgaben  wachsen und auch seine Familie wächst. Ein junger Glückspilz.

Simon
Konstrukteur / Produktentwickler

Simon,
du bist gleich nach deiner HTL-Matura bei Kappa eingestiegen. Wie ist es denn dazu gekommen?

Ich bin schon auf der Karrieremesse an der HTL Steyr auf Kappa das erste Mal aufmerksam geworden. 2011 war ich dann zwischen Matura und Bundesheer Praktikant bei Kappa. Das Praktikum hat mir echt sehr gut gefallen. Ich habe einen guten Einblick in die Arbeit, das Umfeld und das Betriebsklima bekommen und da hatte ich einfach gleich ein gutes Gefühl.

Und welchen Job hast du dann gemacht?

Ich bin seither in der Konstruktion und Produktentwicklung tätig.

Dein Job hat sich also gar nicht verändert?

Selbstverständlich schon. So wie die Abteilung gewachsen ist, bin auch ich mit gewachsen. Ich beschäftige mich insbesondere mit Sonderkonstruktionen und Neuentwicklungen von Eigenprodukten.

Und siehst du am Ende auch was du entwickelt hast?

Ja! Das ist das Spannende an diesem Job.
Ich begleite die Entwicklung von der Idee bis zur Montage beim Kunden. Dadurch komme ich viel herum. Der große Vorteil ist auf jeden Fall die  Abwechslung in meinem Job.

Also bei dir ist kein Tag wie der andere?

Ganz und gar nicht.
Man kann nicht jeden Tag 100%ig planen. Was mir hier wirklich gefällt ist, dass ich völlig selbstständig arbeite und mir meine Stunden völlig frei einteilen kann. Somit kann ich auch meine Freizeit sehr flexibel gestalten.

Wie sieht denn deine Freizeit aus?

Ich habe bereits mit 5 Jahren begonnen Fußball zu spielen. Seither spiele ich regelmäßig und das mit Begeisterung. Drei Mal pro Woche geht es ins Fußballtraining und am Wochenende steht dann immer ein Spiel an.

Deine Freizeit wird sich bald aber etwas verändern, oder?

Ja genau. Jetzt kommt einmal der Nachwuchs. Wir freuen uns schon sehr auf unser erstes Kind.

Das dauert nun ja nicht mehr lange.
Deine Kollegen freuen sich bestimmt auch schon dir zum Nachwuchs zu gratulieren.

Ja, wir sind ein sehr junges Team und die Zusammenarbeit funktioniert tadellos. Da freut man sich natürlich füreinander. Das Thema Karenz oder Papamonat ist vor allem für Väter hier kein Problem. Es wird von der Führungsebene und auch von den Kollegen, die mich ja dann vertreten müssen, befürwortet, dass man sich Zeit für die Familie nimmt. Das ist ein großer Pluspunkt, insbesondere für Bald-Jungväter wie mich.

<< zurück

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Scannen Sie ganz einfach mit einem QR-Code-Reader auf Ihrem Smartphone die Code-Grafik links und schon gelangen Sie zum gewünschten Bereich auf unserer Homepage.