Inhalt

Keine „leeren Kilometer“ mehr – Strombedarf reduziert mit intelligenter Leistungsregelung

 

Lufttechnische Anlagen werden in der Regel mit einer vordefinierten Leistung bzw. in einem vordefinierten Leistungsbereich betrieben. Was dabei jedoch zu wenig beachtet wird ist der Umstand, dass die festgelegte Leistung im Normalbetrieb oft nicht benötigt wird. Das führt zu einem unnötig hohen Stromverbrauch. Das war auch die Ausgangslange bei einem internationalen Hersteller von Fahrzeugkomponenten. Durch Modernisierung der Anlagenautomatisation und Installation des Kappa AirdynamicTM Systems synchronisiert sich nun die Leistung der lufttechnischen Anlage automatisch und perfekt an die jeweilige Produktionsauslastung.

Keine leeren Kilometer mehr – Leistungsregelung nach Bedarf

Das Kappa AirdynamicTM System minimiert den Stromverbrauch von lufttechnischen Anlagen, indem es deren Leistung an den aktuell notwendigen Bedarf anpasst. Dazu trackt es permanent die Emissionsbelastung und regelt Lufttechnik vollkommen selbsttätig und zuverlässig. Wird gerade viel produziert (= hohe Emissionsbelastung), meldet das System den erhöhten Leistungsbedarf an die Anlage. Sind die Maschinen allerdings nicht voll ausgelastet, wird per automatisierter Steuerung die Leistung der lufttechnischen Anlage auf das notwendige Maß reduziert.

 

Betriebskosten gespart mit intelligenter Anlagenmodernisierung

Durch die intelligente Anlagenmodernisierung gelang es dem Anwender den jährlichen Stromverbrauch um 182.027 kWh zu reduzieren. Das liegt auch im Rahmen unserer Erfahrungen. Sie belegen, dass Einsparungen im sechsstelligen Kilowattstundenbereich keine Seltenheit sind. 

 

Steyr-Gleink,

zurück

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Scannen Sie ganz einfach mit einem QR-Code-Reader auf Ihrem Smartphone die Code-Grafik links und schon gelangen Sie zum gewünschten Bereich auf unserer Homepage.